Allgemeine Informationen über Web-Apps

Neben den sogennanten nativen Apps, die alle Besitzer eines Smartphones gut kennen, gibt es auch Web-Apps. Wir erklären Ihnen hier kurz die wichtigsten Unterschiede:

Native Apps

Native Apps nennt man solche Apps, die gezielt für ein bestimmtes Betriebssystem wie Android oder iOS (Apple Produkte) programmiert werden. So funktioniert eine für Android programmierte App nicht auf einem iPhone und umgekehrt. Dafür müssen zwei verschiedene Versionen der App programmiert werden. Somit ist in der Regel ein erheblicher Mehraufwand an Zeit und Kosten nötig, damit eine native App allen Usern mit den unterschiedlichsten Betriebssystemen (Android, iOS, Windows Phone, Symbian, und viele mehr) zugänglich ist. Da diese Apps speziell für ein Betriebssystem sind, unterliegen sie auch den Anforderungen des jeweiligen Betreibers, um in den App-Store / PlayStore aufgenommen zu werden. So sind zwar einerseits gewisse Qualitäts- und Sicherheitsstandards gewährleistet, aber es müssen auch einige Einschränkungen und Gebühren in Kauf genommen werden. Native Apps haben noch den wichtigen Vorteil, dass sie auf alle Gerätefunktionen (Kamera, GPS, Dateisystem, etc.) zugreifen können.

Web-Apps

Web-Apps sind hingegen eigentlich Webseiten, die speziell an das jeweilige mobile Gerät angepasst sind. Sie laufen im Webbrowser und können so - einmal programmiert - auf allen Geräten verwendet werden. Dadurch können Kosten bei der Erstellung und der Wartung eingespart werden. Auch die Restriktionen und Gebühren der App-Stores greifen nicht bei Web-Apps. Auch Updates sind damit sofort verteilt, da nicht der Umweg über den App-Store und eine Aktualisierung nötig sind. Im Gegenzug zu den nativen Apps können Web-Apps aber leider (noch) nicht auf sämtliche Gerätefunktionen zugreifen. Während in der letzten Zeit viele neue Funktionen zum Beispiel der Zugriff auf das GPS System des Smartphones oder eine Möglichkeit zur Speicherung von Daten hinzukamen, so fehlt beispielsweise immer noch der Zugriff auf die Kamera.

 

Da der Fokus von Zedo Media auf webbasierten Anwendungen liegt, bieten wir hauptsächlich Web-Apps an. Damit fahren Sie als Kunde auch wesentlich günstiger als mit nativen Apps. Auf Wunsch programmieren wir für Sie aber auch native Apps für Android. Native Apps für andere Betriebssysteme (iOS, Windows Phone, ...) bieten wir allerdings nicht an. Gerne beraten wir Sie auch zu diesem Thema und erarbeiten mit Ihnen gemeinsam eine sinnvolle Lösung für Ihre App.


Für Interessierte

Neben den beiden oben vorgestellten Arten von Apps, gibt es auch Hybrid-Apps, die versuchen, die Vorteile beider Arten zu vereinen. Eine Hybrid-App wird wie eine Web-App programmiert und dann mithilfe spezieller Software in die verschiedenen nativen Apps für die jeweiligen Betriebssysteme konvertiert und können dann in den Stores angeboten werden. Leider übernehmen Hybrid-Apps auch einige der Nachteile beider Arten. So ist zum Beispiel meistens die Performance immer noch schlechter als die nativer Apps und es stehen nach wie vor nicht 100% aller Gerätefunktionen zur Verfügung.

Nach oben